Sesshaftigkeit und Alkohol

Über 100 Jahre nach ihrer Formulierung findet Weinlands Darstellung in Rulaman, dass der Alkohol eine wichtige Rolle bei der Degenerierung des mutigen Steinzeitjägers zum sesshaften Bauern gesoielt habe, in der modernen Wissenschaft ihren Unterstützer: Josef H. Reichholf vertritt in „Warum die Menschen sesshaft wurden“ die These, dass das erste Getreide, das angebaut wurde, nicht zur Behebung von Nahrungsmangel, sondern zur Produktion von Alkohol verwendet wurde.
Und einen Ursprung des Mythos vom Einhorn will er auch entdeckt haben.
Während Weinland vermutlich von den Erfahrungen des Kontakts der nordamerikanischen Ureinwohner mit „Feuerwasser“ zu seiner Darstellung inspiriert wurde, hat Reichholf freilich andere Argumente.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: