Wie erklärt sich das?

Die Sonne stand im Süden. Ich ging auf der Straße und warf keinen Schatten nach Norden, sondern nur einen nach Süden. Keine Lichtquelle außer der Sonne war im Spiel.

Zusatz:

Das ist keine erdachte Situation, sondern mir selbst passiert. Ich selbst hätte, ohne es zu erleben, kaum erraten, dass es das gibt. Wie man sich denken kann ist eine Art Spiegelwirkung der Grund, aber kein Spiegel und keine Glasscheiben oder Entsprechendes waren im Spiel. Vielmehr war es eine weiß gestrichene Hauswand, die so viel Licht zurückwarf, dass ich einen deutlichen Schatten warf.

Advertisements

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Wie erklärt sich das?”

  1. itari Says:

    Du gingst wirklich auf einer Straße? Ich dachte, die würden wegen der Eisbären da keine bauen *gg*. Naja es gibt da noch die Erdmagnetismusrotation alle paar Millionen Jahre, die dann praktischer Weise die Pole vertauscht. Wenn dann noch die Klimaerwärmung dazu kommt, könnte man auch in der Antarktis was zu diesem Thema machen … ich meine straßenbautechnisch *gg* Wahrscheinlich dreht sich aber dann der Abflusswasserwirbel dann wieder falsch herum …

  2. apanat Says:

    @itari: Das ist eine intelligente Lösung, an die ich nicht gedacht hatte. Deshalb habe ich jetzt nachträglich meinen Zusatz hinzugefügt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: