Überlegungen zur Schaffung eines gesunden Bankensystems

Was uns Laien als Wahnsinn erscheint, nämlich dass Hunderte von Milliarden zur Rettung von Banken aufgebracht werden, die schlimmere Managementfehler gemacht haben als 90 Prozent aller in Konkurs gegangenen Unternehmen der letzten 10 Jahre, das erscheint offenbar auch manchen führenden Ökonomen als die falsche Strategie. Willem H. Buiter schlägt im Wallstreet Journal vor, man solle nicht die Banken, die sich hineingeritten haben, dafür belohnen, sondern neue Banken gründen, die unbelastet von alten Fehlern wieder bereitwilliger Kredite ausgeben könnten. Die alten Banken müsse man aber dem Stresstest aussetzen, wie sie ohne Regierungsunterstützung zurechtkämen. Was ihn überstehe, das könne beim neuen Bankensystem mitwirken.

Future government support, through guarantees or other means, would be focused exclusively on new lending and new borrowing by the new good banks and those old banks that passed the stress test.

Den Hinweis auf diesen Aufsatz verdanke ich Verlorene Generation.

Mir scheint allerdings nicht sicher, ob das nicht eine Gewaltkur in der Form würde, wie sie unter Jelzin durchgeführt wurde, und die dann die russische Wirtschaft weitgehend hat zusammenbrechen und in die Hände der Oligarchen fallen lassen. Eine Rettung aus der Hand von Oligarchen, wie Putin sie Russland hat angedeihen lassen, möchte ich lieber nicht erleben.
Da scheint mir eine Dauerrezession wie in Japan noch das kleinere Übel, zumal wir ohnehin endlich weltweit zum Nullwachstum bei Rohstoff- und Energieverbrauch kommen müssen.
Wenn die Krise ein Gutes haben könnte, dann dies, dass sie zur Steigerung der Ressourcenproduktivität führte.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: