Osama und Obama

Obama ist sicher für viele Radikale Zielscheibe, auch ohne dass man auf die bestehende Namensähnlichkeit hinweist.
Viele werden schon auf den Reim gestoßen sein und versucht haben, sich einen Vers daraus zu machen.
Absichtlich habe ich lange nicht davon gesprochen, weil man nie weiß, wodurch man einem Kandidaten vielleicht schaden kann. Inzwischen dürfte sich aber jeder sein Bild von Obama gemacht haben, so dass es jetzt unproblematischer ist, davon zu reden:
Hätten sich, wenn 2000 nicht Bush, sondern ein Präsident vom Kaliber Obamas gewählt worden wäre, so viele hochqualifizierte Selbstmordattentäter gefunden und wäre Bin Laden so sicher gewesen, einen Propagandaerfolg zu erreichen, dass das Attentat vom 11.9.2001 genauso geplant und durchgeführt worden wäre? Ist Obama nicht Hoffnungsträger auch für viele Muslime und für viele in der Dritten Welt, die weder Kenianer noch Schwarze sind?
Was bedeutet Obamas erkennbares Engagement für die Benachteiligten in den USA und auf der ganzen Welt für seinen Kampf gegen den Terror? Kann er nur den von den USA ausgehenden Terror reduzieren und womöglich auch den nur wenig?
Ich denke, ich werde auf die Frage zurückkommen.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: