Warren Buffet und Sloterdijk

Peter Sloterdijk spricht von der progressiven Einkommensteuer als dem funktionalen „Äquivalent zur sozialistischen Enteignung“, die zudem den Vorzug habe, jährlich wiederholt werden zu können. (FAZ vom 10.6.09) Er spricht, als gäbe es keine Abschreibungen und Steuerberater.
Warren Buffet, laut Barack Obama und Wikipedia der zweitreichste Mann der Welt, sieht die Lage etwas anders:

„Obwohl ich nie Steuersparmodelle genutzt habe und mich nie entsprechend beraten ließ, habe ich einschließlich der Sozialversicherungssteuer, die wir alle bezahlen, dieses Jahr einen niedrigeren Steuersatz gehabt als meine Empfangsdame. […] Und es ist nur richtig, dass diejenigen von uns, die besonders vom Markt profitiert haben, mehr dafür [für die Ausbildung der kommenden Generation] bezahlen.“ (Obama: Hoffnung wagen, S.246/7)

Ich gestehe, dass ich dem Kapitalisten da besser folgen kann als dem großen Philosophen.

Freilich weiß der, sich widersprüchlich genug zu äußern, dass er immer wieder auch etwas sagt, dem ich zustimmen kann.

Wenn wir beweisen, dass wir das Eigene und das Fremde systematisch falsch unterscheiden, weil wir zu klein definierte Egoismusformate haben, so würde daraus folgen, dass wir ein größeres inklusiveres Eigenes schaffen müssen – nicht aus Idealismus, sondern aus wohlverstandenem weitsichtigem eigenem Interesse.

So formuliert er am 5.5.2009 in taz.de.
Dass Bestverdienende aus wohlverstandenem weitsichtigem eigenem Interesse an progressiver Einkommensteuer, ja sogar an Begrenzug ihres Einkommens gelegen sein könne, scheint er schon am 10.6.09 in der FAZ nicht mehr zu glauben.
So unterscheidet sich „große“ Philosophie je nach dem, ob sie in FAZ oder taz geäußert wird.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: