Was will Westerwelle?

Markt oder Monopol?
Die Entscheidung steht im Energiesektor an. Die Energieriesen propagieren eine Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke.
Was bedeutet das?

1. unerwartete Mehreinnahmen für die Konzerne. Die Regierung will davon ca. 50% abschöpfen. Dann bleiben für die Konzerne (nach einer Studie der Landesbank Baden-Württemberg) noch 19 – 38 Milliarden Euro.
2. eine Verlängerung des Risikos eines Reaktorunfalls mit über eine Million Tote.
3. das Ende der Konkurrenzfähigkeit für alle die, die gerade anfangen, Alternativen zum Oligopol der Stromkonzerne aufzubauen. Denn ihnen fehlt diese Finanzspritze von zig Milliarden.
Wird Westerwelle hier auf das Marktprinzip setzen und die Konkurrenzfähigkeit stärken? Oder setzt er auf Managermacht und darauf, dass die ihn stützen und anschließend mit einem schönen Job belohnen wird?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: