Deutsche 1943 – 1944 in Griechenland

Am 25.8.1944 gab Hitler den Befehl an die deutsche Wehrmacht, Griechenland zu räumen. Aber noch im August liefen Dutzende von Razzien zur Zusammentreibung von griechischen Zwangsarbeitern.
„Gegen die ab Mitte 1943 erstarkende Partisanenbewegung stellte das LXVIII. Armeekorps der Wehrmacht Sicherheitsbataillone aus der griechischen Bevölkerung auf. […] Im Zeitraum vom Juni 1943 bis Juni 1944 töteten die Besatzungstruppen nach eigenen Berichten 20.650 mutmaßliche Partisanen, nahmen weitere 25.728 gefangen und erschossen 4.785 Geiseln.“ (vgl. Wikipedia) Die Aufstellung der Sicherheitsbataillone führte letztlich zum griechischen Bürgerkrieg, bei dem zeitweise die von den Nazis eingerichteten Sicherheitsbataillone zusammen mit den britischen Soldaten kämpften.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: