Neuansatz in der Wirtschaftspolitik

In seinem Essay Rethinking Macroeconomic Policy weist der Chefvolkswirt des IWF Olivier Blanchard darauf hin, dass seiner Meinung nach staatliche Eingriffe notwendig sind, um Finanzkrisen wie die ab 2007 zu verhindern, notwendig sind, weil der Markt allein Fehlentwicklungen nicht verhindern könne. Das bedeutet eine Abkehr von der neolassischen Wirtschaftstheorie und ein Anknüpfen an Keynes und dessen nachfrageorientierte Theorie.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: