Wie die Märkte steuern

Heute war an der US-Börse eine sehr energische „unsichtbare Hand“ am Werke: Der Dow Jones war am 6.5. zeitweise über 1000 Punkte eingebrochen, das größte Minus seiner über 100-jährigen Geschichte. Heute gab er dann zeitweise noch einmal um 2% nach, erholte sich dann aber wieder, der Dax dagegen schloss 3,3% niedriger.

Die Analysten bemühen sich um Erklärungen, bisher noch nicht sonderlich erfolgreich. Nur eines ist sicher: entweder lagen die Niedrigstkurse erheblich daneben oder die Höchstkurse. Der Wert der amerikanischen Wirtschaft, ja selbst der Weltwirtschaft hat sich nicht innerhalb von Stunden um 1 Billion Dollar verändert.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: