Hannelore Kraft mit einfacher Mehrheit gewählt

Kraft erhielt im 2. Wahlgang 90 gegen 80 Stimmen bei 11 Enthaltungen. Rein rechnerisch entspricht das der Stärke der rot-grünen Koalition bei Enthaltung der Linken. Was dahinter steht, wird im Laufe der Legislaturperiode deutlicher werden.

Zusammen mit der Bundespräsidentenwahl signalisiert das den ernsthaften Versuch der SPD, die schwarz-gelbe Koalition im Bund auch ohne Unterstützung der Linken abzulösen.

Nachtrag vom 15.7.:

Spiegel online sieht Kraft mit Makel behaftet, im Text heißt es dann treffender „mit dem Manko, dass niemand so recht sagen kann, für wie lange“.  Dann weist er auf den wichtigen Gesichtspunkt hin, der für Kraft ein nicht unwichtiges Motiv war, die Minderheitsregierung zu wagen: „Und Kraft hat die schwarz-gelbe Bundesratsmehrheit gebrochen. Kanzlerin Angela Merkel wird das noch zu spüren bekommen.“

Nachtrag om 31.7.:
Krafts Rede für Opfer der Love Parade in Duisburg

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: