Posts Tagged ‘Koch’

Guttenberg und Wörner

15. Dezember 2009

Guttenbergs Entlassungsbegründung für Schneiderhan wird inzwischen mit Wörners Entlassungsbegründung für Kießling verglichen.
Wörner war danach als Minister ein Sicherheitsrisiko für Kanzler Kohl geworden, fiel die Karriereleiter hinauf und wurde NATO-Generalsekretär. Leider sitzt jetzt schon Oettinger auf der Brüsseler Stelle für Spitzenpolitiker, die ihren Parteigenossen in Deutschland nicht gut tun. Fürs Altenteil ist zu Guttenberg auch etwas jung. Es scheint keine elegante Lösung für Merkel zu geben.
Oder doch? Sie wird an Koch denken und daran, wie viel ihm damals das „Bauernopfer“ Jung gebracht hat. Wenn zu Guttenberg die Affäre erfolgreich aussitzt, dürfte Franz Josef Jung nach seinem Rekord als Bundesminister mit der kürzesten Amtzeit (30 Tage Arbeitsminister) auch die Trophäe als rettendstes Bauernopfer der Geschichte der Bundesrepublik so leicht nicht zu nehmen sein.

Starke Vorstellung von Ypsilanti

8. November 2008

Nach diesen Niederschlägen war es nicht mehr zu erwarten: Andrea gab beim Verzicht auf die Ministerpräsidentenkandidatur eine starke Vorstellung mit klarem Zugeständnis ihrer Fehler und dennoch kämpferischem Festhalten ihrer politischen Konzeption.
Der CDU fällt dazu nichts ein als, die SPD bleibe bei ihrem „Wortbruch“.
Was bedeutet Kochs Offenheit zu „allen Parteien“ denn anders als ein klares Abrücken von seiner Position vor der Wahl? Freilich, wenn er es wirklich ernst meinen sollte: Die Linke wird wohl keine Koalition mit ihm eingehen wollen.